Niels Paulini

Shendao - Energie - Herz - Geist

Beiträge

Tuina-Massage

Tuina ist die manuelle Therapie und Heilmassage der Traditionellen Chinesischen Medizin. Sie ist neben Akupunktur, Arzneimitteltherapie, Diätetik und den Bewegungstherapien Qi Gong und Taijiquan eine der fünf Hauptsäulen diese ganzheitlichen Systems. Die Wörter Tui (schieben) und Na (greifen) stehen als Synonyme für rund zwanzig verschiedene Techniken. Die im Westen bekannteste ist wohl die Akupressur (An Fa). In China wird für diese Form der Behandlung auch oft der Name Anmo (drücken und reiben) verwendet. Die Tuina-Therapie nimmt durch verschiedenen manuellen Techniken gezielten Einfluss auf Qi (Lebensenergie), Xue (Blut) sowie auf den gesamten Bewegungsapparat. Die Integration von Atem und Bewusstsein erhöht die Effizienz der Techniken und bezieht den Patienten direkt in die Therapie mit ein. Die Tuina eignet sich besonders für Menschen mit Abneigung gegenüber Nadeln und kann auch zur Prävention und als Entspannungsmassage dienen. Sie hilft beim Abbau von Stress und Verspannungen, aktiviert den harmonischen Fluss der Lebensenergie und bringt Körper und Geist in Einklang.

Tuina-Massage
Beim ersten Termin findet eine Anamnese, Zungen- und Pulsdiagnose statt. Je nach Diagnose kann die Tuina durch Schröpfen, Moxibustion (Wärmetherapie) und Gua Sha (Schaben) ergänzt werden.
Eine Behandlung dauert zwischen 60 und 90 Minuten und kostet 75€.